Timy soft detail De

TimySoft : die BasisSoftware



Die « Software» besteht aus einer 100%igen Microsoft Excel® Anwendung. Es handelt sich also hier nicht um ein traditionelles « Programm ». Das hat viele Vorteil, insbesondere :

 

  • Einfach zu verstehen, denn die meisten Bürokräfte benützen bereits Excel
  • Einfache Anpassung an Sonderanforderungen (es sind einfache Excel-Blätter mit allen Möglichkeiten die Excel bietet)
  • Einfach von einem PC auf einen anderen zu übertragen (Ordner kopieren und auf den neuen PC einfügen)

 

 

Um eine schnelle Einrichtung zu ermöglichen, bleibt die Grundsoftware sehr einfach. Es müssen lediglich die Mitarbeiter in eine Liste eingetragen werden (Name, Vorname, Ausweisnummer, Stammnummer und Start-Datum). Es können danach sofort:

  • Erste Stempelungen eingelesen werden (per USB-Stick wenn Sie TimyUSB nutzen oder per E-Mail wenn Sie TimyTel nutzen)
  • Tages und Wochensummen angezeigt und gedruckt werden
  • Abwesenheiten eingetragen werden (bezahlter Urlaub, Krankheit usw.)
  • Überstunden angezeigt oder gedruckt werden
  • Summe geleisteter oder abwesender Stunden (Woche, Monat o.A.) angezeigt oder gedruckt werden
  • Zusammenfassung für Gehaltsabrechnung angezeigt oder gedruckt werden

TimySoft kann sowohl Stempelungen von TimyUSB oder TimyTel verwalten.

Animierte Vorführung

Die Anwendung läuft unter:

  • Windows® XP und Excel® 2000, 2002, 2003, 2007, 2010
  • Windows® 7 und Excel® 2007, 2010, 2013, 2016
  • Windows® 8 und Excel® 2010, 2013, 2016
  • Windows® 10 und Excel® 2010, 2013, 2016
  • Die Dateien können auf dem lokalen Datenträger oder im Netzwerk gespeichert werden

Die Anwendung läuft NICHT mit:

  • Excel® 97 auf Windows XP oder neuer
  • Excel® 2000, 2002 et 2003 auf Vista oder neuer
  • Excel® auf Apple® Computer
  • OpenOffice® und LibreOffice®
  • Der Anwendung in der “Cloud” gespeichert (wurde nicht getestet)

Anzahl Mitarbeiter die verwaltet werden können: Rein technisch unbegrenzt, optimisiert für Anwendungen von weniger als etwa 100 Mitarbeiter

Persönliche Daten die erfasst werden müssen: Name, Vorname, Personalnummer und die zugeordnete Ausweisnummer.
Anzahl Stempelungen pro Tag und Mitarbeiter: standardmässig 10 (5 Kommt und 5 Geht), 30 mit dem optionalen Formelnmodul.

Stempelungen von Hand eingeben: Ja Von Hand eingegebene Stempelungen werden in Fettschrift gekennzeichnet, und es wird ein Änderungsprotokoll erzeugt. Der Benutzer kann diesen Mechanismus nicht umgehen, damit Änderungen bei Bedarf belegt, bzw begründet werden können.

Abwesenheiten / Korrekturen: Die Anzahl Gründe ist unbeschrankt, der Katalog wird vom Benutzer angelegt. Es können bis zu 3 Gründe pro Tag eingegeben werden (z.B. 1/2 Tag Zeitkontoausgleich und 1/2 Tag Urlaub). Abwesenheiten die ALLE Mitarbeiter betreffen (Betriebsurlaub, Feiertage . . .) können mit einem Klick zugeordnet werden.

Begrenzung der errechneten Stunden auf Tagesmodelle: Ja, individuell pro Mitarbeiter. Einfache Fälle mit der Grundanwendung, komplexere Fälle wie Schichtbetrieb mit dem optionalen Formelnmodul.

Begrenzung der errechneten Stunden auf einen Maximalwert: Ja, individuell pro Mitarbeiter, mit der Grundanwendung.

Berechnungen mit der Grundanwendung: Tägliche Bruttostunden bezogen auf die tatsächlichen Stempelzeiten, tägliche Nettostunden nach eventuellen Begrenzungen oder Korrekturen, wöchentliche Summen (jeden Sonntag), und “von-bis” Summen (z.B. vom 01. bis 31.)

Verwaltung von Mitternachtsüberschreitungen (Tagesende am Folgetag): Ja, mit der Grundanwendung. Die gesamte Anwesenheitsdauer wird auf den Vortag verrechnet.

Zeitnachweise drucken: Einzeln oder gruppiert, mit Export in eine unabhängige Excel-Mappe zum Verschicken (z.B. per Email-Anhang).

Zusammenfassung: Eine Zeile pro Mitarbeiter mit den Summen für die gewählte Periode. Export in eine unabhängige Excel-Mappe zum Verschicken an die Lohnabteilung (z.B. per Email-Anhang).

TimySoft : Das Formelnmodul. Die SoftwareErweiterung für anspruchsvollere Aufgaben

Zusätzliche Funktionen mit dem optionalen Formelnmodul:

  • Schichtbetrieb mit oder ohne automatische Schichterkennung (5 Schichten maximal)
  • Wochenprogramme mit täglich unterschiedlichen Tagesmodellen
  • Berechnung von Nachtstunden
  • Berechnung von Sonntags-Stunden
  • Berechnung von Feiertags-Stunden
  • Berechnung von täglichen oder wöchentlichen Überstunden
  • Einrichtung von Zeitkonten mit Salden
  • Auf- und Abrunden der Stempelzeiten (auf 15 Minuten oder einen anderen Wert)
  • Abzug von pauschalen (nicht-gestempelten) Pausen
  • Verwaltung von gestempelten, aber bezahlten Pausen (Pausenzeit wird vergütet)
  • Umrechnung von Industrieminuten auf “Stunden und Minuten”
  • Abwesenheitszähler mit Salden (z.B. für Urlaub)
  • Verwaltung von Raucherpausen (bis zu 10 Pausen pro Mitarbeiter pro Tag)