FAQ

Die Ausweise werden von uns mit einzigartigen Kodierungen angefertigt (eine Ausweisnummer wird niemals zweimal vergeben). Die Kodierung wird in Klartext auf jeden Ausweis gedruckt damit Sie wissen was drauf steht; die Verknüfpung zwischen Ausweisnummer und Mitarbeiter findet in der Software statt - Sie geben ganz einfach die Ausweisnummer neben dem Namen ein. Wenn Sie möchten können Sie ein Namenetikett auf den Ausweis kleben, oder den Namen mit einem Filzschreiber aufbringen.

Selbstverständlich. Sie können einen ausgeschiedenen Mitarbeiter komplett löschen, und seinen Ausweis einem anderen Mitarbeiter zuordnen, oder, wenn Sie den ausgeschiedenen Mitarbeiter vorerst noch in den Dateien lassen möchten können Sie seine Ausweisnummer durch eine fiktive Nummer ersetzen und die tatsächliche Nummer einem neuen Mitarbeiter zuordnen.

Dann nehmen Sie einfach den nächsten Ausweis vom Stapel, geben dem Mitarbeiter den neuen Ausweis und ändern die Nummer in der Software ab.

Nein. Es handelt sich zwar um handelsübliche USB-Sticks, diese werden aber mit einem besonderen Datenträgernamen formatiert, und es muss sich eine Textdatei mit einem besonderen Namen auf dem Stick befinden. Steckt ein Unbefugter einen einfachen Stick in die Stempeluhr dann zeigt diese lediglich eine Fehlermeldung an. Die Anweisungen wie man einen neuen Stick aufbereitet befinden sich im Benutzerhandbuch.

Ja. Sie können mit einem einzigen USB Stick mehrere Stempeluhren entleeren und alle Buchungen auf einmal in die Software einspielen, oder mehrere Sticks einsetzen wenn dies in Ihrem Fall praktischer sein sollte. Sie können sich auch von einem entfernten Standort die Stempeldatei auf dem Stick als Email-Anhang zuschicken lassen. Die Mitarbeiter können an jeder beliebigen Stempeluhr "Kommen" und an einer anderen "Gehen".

Absolut nicht! Der Stempeluhr-Speicher ist ein "Flash" Speicher, wie die USB-Sticks. Flash Speicher benötigen keinerlei Strom um Daten zu erhalten, und die Stempeluhr behält ihre Buchungsdaten auch wenn Sie über Monate oder Jahre die Batterien entfernen sollten. Allerdings müssen Sie eventuell die Uhr neu stellen wenn Sie die Batterien für länger als 5 Minuten entfernen.

Nein. Mit einer Offline Stempeluhr, die nicht direkt an einen PC angeschlossen ist kann man keine aussagekräftigen Informationen wie Tages- oder Wochenanwesenheit, Resturlaub usw anzeigen. Solche Informationen sind nur über die Software verfügbar.

Nein. Mit der Timy Stempeluhr kann man nur Personalzeiterfassung machen.

Nein. Die Timy Stempeluhr ist nicht wasserdicht, und für extreme Temperaturen ungeeignet.

Die Anwendung läuft unter allen Versionen von Excel zurück bis Excel 97, aber nicht alle Versionen von Excel sind kompatibel mit allen Versionen von Windows. Die Kombinationen von Windows und Excel welche funktionieren sind wie folgt:</p>
Windows® 98 mit Excel 97
Windows 2000 mit Excel 2000, 2002 und 2003
Windows XP mit Excel 2000, 2002, 2003, 2007 und 2010
Vista® mit Excel 2007 und 2010
Windows® 7 mit Excel 2007, 2010 und 2013
Windows® 8 mit Excel 2013

Nein. Die Kompatibilität zwischen Excel und Open Office reicht nicht bis zu den recht komplexen Makros die Bestandteil der Timy Anwendung sind.

Nein. Es gibt Grenzen zu der Kompatibilität zwischen Excel “MAC” und Excel “Windows”. Unter anderem benützen MACs ein anderes System als Windows um externe Speicher anzusprechen, und die Timy Makro welche die Buchungen von dem USB-Stick einliest kann unter Excel “MAC” nicht laufen.

Ja und Nein. Sie können die Excel Dateien auf einem Netwerkspeicher installieren, aber es kann nur jeweilig EIN Benutzer auf die Anwendung zugreifen. Timy-Soft ist kein Multi-User System welches einen gleichzeitigen Zugriff von mehreren PC's aus zulässt.

Timy-Soft ist zwar eine Excel-Anwendung, aber die Bereiche in denen sich die Stempelzeiten befinden sind geschützt und können vom Benutzer nicht direkt abgeändert werden. Manuell eingegebene oder abgeänderte Stempelzeiten werden als solche markiert, und der Benutzer hat keinerlei Möglichkeit diesen Mechanismus zu umgehen. Die Textdatei auf dem USB-Stick kann zwar geöffnet werden, die Daten sind aber verschlüsselt. Die Timy Zeiterfassung ist also genau so unanfechtbar wie jede andere PC-basierende Zeiterfassung.
Windows, Vista und Excel sind Markenzeichen von Microsoft Corporation, geschützt in den USA und in anderen Ländern.
MAC ist ein Markenzeichen von Apple Inc., geschützt in den USA und in anderen Ländern.
OpenOffice.org ist ein Markenzeichen von OpenOffice.org, geschützt in den USA